Horoskopgrafik RadixLeseprobe Krise als Chance

Prolog

Diese Analyse wirft einen "saturnischen" Blick auf Ihr Horoskop und konzentriert sich dabei auf das Wesentliche. Anhand Ihrer Sonnenstellung ist erkennbar, wie Sie generell mit Krisen- oder Übergangssituationen umgehen. Ihre Saturn-Konstellation sowie mögliche Planetenstellungen im Steinbock sagen etwas über die Schwellen aus, denen Sie in Ihrem Leben begegnen, und das Zeichen des MC ist Ihnen beim Überschreiten dieser Schwellen ein wesentliches Instrument. Das Haus, in dem der Übergang vom Zeichen Steinbock zu Wassermann steht, kennzeichnet jenen Lebensbereich, in dem Sie grundsätzlich das Gefühl haben, Krisen bestehen zu müssen, um weiter zu kommen. Und schließlich wirft die Analyse Ihrer Uranus-Konstellation einen Blick auf jene Kraft in Ihnen, die stets die Chancen sieht und den Sprung ins Neue wagen will.

Ihre Kraft zum Übergang im Zeichen der Organisation

Saturn im Zeichen Löwe: Bei Ihnen führt die Verurteilung von bestimmten Fassetten der Schöpfungskraft zunächst zu einer unentwegten und erfolglosen Suche nach dem "richtigen" Leben. In Situationen des Übergangs versuchen Sie zumeist, Produktivität von Eitelkeit, Führung von Geltungsdrang oder Mitte von Aufmerksamkeit zu trennen. Um schöpferisch leben zu können, müssen Sie sich selbst zum König oder zur Königin Ihres Lebens machen und sich dessen bewusst sein, dass Ihr Wille über Ihr Schicksal mitbestimmt. Diese Verpflichtung auf Ihre eigene Handlungskraft führt zu dem Bewusstsein, dass ein kreatives Leben ohne Selbstbezogenheit nicht funktioniert, und dass jenes Licht am hellsten strahlt, dass aus Ihrer eigenen Mitte heraus scheint … … Sonne kann wärmen und versengen, Wachstum bewirken und austrocknen, Leben spenden und töten. Ebenso können Ihre Schöpfungen wirken, und dieses Bewusstsein kann Ihnen zu einem realistischen Umgang mit Ihrer Strahlkraft verhelfen.

Trainingsfeld im Haus der Gesellschaft: 0°Wassermann im 10.Haus

Ihr Trainingsfeld für Situationen des Übergangs bewirkt, dass Sie zunächst den gesellschaftlichen Urteilen folgen müssen. Die allgemein übliche Trennung der zwei Seiten der Medaille wirkt sich in Ihrem Bewusstsein und Leben ganz direkt aus. Sie neigen daher dazu, sich von einer Hälfte Ihrer selbst zu trennen. Der innere Befreiungsdruck … … …

Zwar ist früher oder später ein Bruch mit traditionellen Zielen notwendig, jedoch benötigen Sie auch eine Vision davon, wozu die neu erworbene Freiheit genutzt werden soll. Der Irrtum der Dauerhaftigkeit kann aus Ihrer gesellschaftlichen Position eine Art Schleudersitz machen. Sind Sie nicht bereit, mit Strukturen zu experimentieren, wird "man" unter Umständen mit Ihnen brechen und Ihnen die Solidarität verweigern.

Das Instrument der Geduld | Medium Coeli im Steinbock

Obwohl Sie in Krisen an Ihre Grenzen stoßen, kann Sie dies dennoch erleichtern. Denn zugleich mit den Grenzen Ihrer Macht erkennen Sie auch die Grenzen Ihrer Verantwortung. Womöglich ist Ihre Krise zum Teil erst daraus entstanden, dass Sie sich für mehr verantwortlich gefühlt haben, als Ihnen zusteht. Die Krise bringt Sie somit eigentlich wieder "in Ordnung". Und vielleicht können Sie bald auch darüber schmunzeln, dass Sie vielleicht das Richtige wollten, aber lediglich zur falschen Zeit.

Der Wille zum Licht im Haus der Verfeinerung | Uranus im 6.Haus

Für Sie ist der gesamte Bereich des so genannten alltäglichen Lebens ein Experimentierfeld, und zu Themen wie Dienst und Anpassung gehen Sie auf eine mehr oder weniger große Distanz. Sie können es kaum ertragen, wenn Ihr Alltag "gewöhnlich" abläuft und sich von dem Alltag anderer kaum unterschiedet. Sie sehen Ihre Umgebung vermutlich als ein Heer von fleißigen Ameisen an und wollen alles - nur nicht namenlos dazu gehören. Hinter dieser Haltung wirkt der Drang … … und erst wenn Sie auf diese überpersönliche Ebene gehen, kann die Krise sich entspannen. Denn der Dienst, den Sie wirklich leisten wollen, ist der Dienst an einer kollektiven geistigen Dimension. Sie wollen "den Menschen" verwirklichen, und können dabei sehr genau herausfinden, wo die Lebensumstände dem Menschen an sich nicht entsprechen.

Epilog

Nicht jede Krise ist von großer Dramatik gekennzeichnet, und nicht jede Krise will unser Leben komplett umkrempeln. Wir können jedoch von den kleinen Schritten lernen, wie die großen zu bewältigen sind, und daher ist es höchst lohnenswert, kleine Veränderungen zu beachten und sich selbst mit seinem Unbehagen ernst zu nehmen. Außerdem gibt uns das Bestehen einer jeden Krise … … …

Ende Leseprobe

NACH OBEN